Werdegang

<< Neues Bild mit Text >>

Als gelernte Erzieherin und Mutter von 3 Kindern habe ich mich schon immer für Menschen , deren Entwicklung und Förderung im künstlerischen Bereich interessiert .

Seit vielen Jahren befasse ich mich mit Kunst.

Ich habe vorwiegend Portraits und historische Häuser in unterschiedlichen Techniken gestaltet ,z.B. Kohle, Kreide, Bleistift, Öl .

Viele Kunstkalender sind dabei entstanden.

Zur Zeit arbeite ich an dem " Kartenbüchlein mit kultureller Aktionskarte im Landkreis LUP, 2018" , vom Landkreis LUP gefördert.

Auch  Töpfern, Theater spielen und Marionettenbau war bei uns zu Hause , im Süden Deutschlands , selbstverständlich.

Mein Vater , Sonderpädagoge von  Beruf, lernte uns von klein auf viele kreative Dinge und auch meine Mutter bastelte mit uns 5 Kindern oft. Durch die Arbeit meines Vaters hatte ich Einblicke in Heimarbeit , Therapien.....

Deshalb erlernte ich den Beruf der Erzieherin , der mir sehr viel Spaß machte . Gerade in Jugendzentren und Tagesbetreuung konnte ich mit den Jugendlichen  und Kindern kreativ arbeiten.

In meiner selbstständigen Tätigkeit als freischaffender Künstlerin bin ich nun 19 Jahre in Zapel im eigenen Haus und gestalte Portraitgemälde nach Auftrag, auch Hochzeitsbilder.

Portraitmarionetten , Büsten und Stammbaum Malerei gehören ebenfalls  zu meinen beruflichen Aktionen.

Theater sowie Hörspiele entwickle ich selbst und schreibe eigene Märchengeschichten  oder inszeniere alte Märchen..

Seit 2018 arbeitete  ich daran , Sagen aus MV mit meinen Figuren  zu verbinden .

In diesem Jahr entwickelte ich  das Sockentheater   " Findenwirunshier" mit Kindern aus Neu Kalliss und führte es im Gemeindesaal Neu Kalliss auf.

Im März 2019 ist das neue Projekt " Sagenhafte Kunst"  vom Heimatverband MV e. V. gefördert worden . Darin werden 6 Sagen aus MV mit Marionetten im Koffertheater gespielt.  

Töpfern als geeignete Möglichkeit , sich künstlerisch frei auszudrücken , biete ich in Kleingruppen an.

" Die Kreativgruppe Zapel" trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Außerdem veranstalte ich öfter mit Kinder-und Jugendgruppen  Projekte ,z. B.Puppenbau und Theater,  von  "Demokratie leben" unterstützt.

2018 wurde ich für den Ludwig-Reinhard Kulturpreis nominiert.

 

Besuchen Sie mich und schnuppern Sie die " Künstlerluft".

Immer herzlich willkommen!

Martina Kriedel